Handlungsfreie Variante

  • Auffanggesellschaft vor Generalexekution
    • Aktionariat
    • Vollzug asset deal vor Konkurseröffnung
    • ev. Kaufpreisanpassungs-Verhandlungen nur auf Intervention von Konkursverwaltung oder Sachwalter bzw. Liquidatoren

Auffanggesellschaft ohne amtliche Mitwirkung, also vor Konkurseröffnung

Vorteile

  • Flexibilität
  • Freiere Unternehmensführung
  • zukunfts-orientiertere Ausrichtung
  • Zeitgewinn
  • Anonymere Abwicklung bzw. geringere Publizität
  • Keine Konkurrenten-Interventionen

Nachteile

  • Auffanggesellschaft läuft Gefahr, eine Anfechtungsklage von Konkursverwaltung oder Sachwalter bzw. Liquidator zu gewärtigen
  • Solidarhaft für vor Betriebsübernahme verfallene Lohn- und Sozialkosten (OR 333)
  • Umstellung vieler Lieferanten auf Vorauskasse-Lieferungen
  • Pression zur Schuldübernahme bezüglich Schulden der notleidenden Gesellschaft
    • durch Lieferverweigerung von Key-Lieferanten
    • durch Bezugsabstinenz von Key-Kunden mit Guthabenssaldo gegenüber der Alt-Gesellschaft

Drucken / Weiterempfehlen: